CJ Skin Apparative Kosmetik
Willkommen

News

Neue MepV ab ca. August 2021, darf ich noch lasern?

Unter die neue MepV fallen auch gewisse Produkte ohne medizinische Zweckbestimmung, eingeschlossen Laser und hoch energetische Lichtquellen, also auch Haarentfernungs-Laser. D.h Haarentfernungs-Laser, welche neu in Verkehr gebracht werden, müssen mit wenigen Ausnahmen, ab dem Datum medizinisch zertifiziert sein, und das entsprechende Konformitätskennzeichen vorweisen können.

Nun ist das Dilemma, dass diese Geräte dann wieder unter die Vorschrift der SwissMedic fallen und nur unter ärztlicher Aufsicht bedient werden dürfen.

Wozu dann die V-NISSG, welche den Einsatz von Lasern zur Haarentfernung auch für Kosmetikerinnen zulässt, sofern die Sachkunde vorhanden ist? Aber erst in 5 Jahren in Kraft tritt?

Nun gibt es eine Übergangsbestimmung die folgenden Wortlaut hat:

Produkte, die vor dem August 2021 nach bisherigem Recht rechtmäßig in Verkehr gebracht worden sind, können bis zum 27. Mai 2025 weiter auf dem Markt bereitgestellt oder in Betrieb genommen werden. 

Übrigens besitzt unser SHR Diodenlaser FG2000 D beide Zertifikate, sowohl das für Niederspannungsgeräte (einfach ausgedrückt, CE ohne Nummer) und das für medizinische Geräte (CE mit 4-stelliger Nummer, dem sog. Notified Body). Also weiterhin eine Investition in die Zukunft.




Erlaubte Behandlungen mit Sachkundenachweis Ab dem 1. Juni 2024 dürfen folgende 12 Behandlungen mit einem Sachkundenachweis durchgeführt werden: 

1. Behandlung von Akne 

2. Behandlung von Cellulite und Fettpolster 

3. Behandlung von Couperose, Blutschwämmchen und Spinnennävi, die kleiner als oder gleich 3 mm sind 

4. Behandlung von Falten 

5. Behandlung von Nagelpilz 

6. Behandlung von Narben

7. Behandlung von postinflammatorischer Hyperpigmentierung 

8. Behandlung von Striae 

9. Entfernung von Haaren mittels Laser 

10. Entfernung von Permanent-Make-up mittels Laser 

11. Entfernung von Tätowierungen mittels Laser 

12. Akupunktur mittels Laser


V-NISSG (BAG) Frühling 2020